April 2017

Ratz fatz Haare ab! Kaum sind die ersten Sonnenstrahlen da, wird es Zeit für eine neue Frisur. – Nach vielen verzweifelten Versuchen, ihm die Haare von einem Frisör schneiden zu lassen, habe ich aus lauter beschlossen, es selber zu machen. Anfänglich endete jeder Versuch in einer Katastrophe, da Nike es nicht schaffte, längere Zeit still zu halten. Meistens mußte ich in Abständen von einigen Tagen nachschneiden. In der zwischenzeit trug er stets eine Mütze auf dem Kopf, damit niemand das Grauen sieht. – Heute sind wir ein ein eingespieltes Team!

 

20170310_175111
Vorher
20170411_201453
Nachher

 

 

 

 

März 2017

Wenn Nike von der Arbeit nach Hause kommt, kocht er sich gleich nach der Arbeit einen Tee. Das hier ist zur Zeit seine Favoritensorte. Eine Freundin, bei der wir zu Besuch waren, hat ihn damit überrascht. Also mußten wir am nächsten Tag zu unseren Teeladen und die Teeknospen kaufen. Wie man sieht, ist es ein schöner Anblick, wenn sich die Blüte entfaltet und gleichzeitig ein sehr leckerer Jasmintee. Mit dieser Zeremonie beginnt der Feierabend ganz besonders schön.

Februar 2017

An einem Arbeitstag wecke ich Domenik um 7.30. Nach dem Toilettengang, zieht sich Nike selbstständig aus und an – und das dauert. Jedes einzelne Kleidungsstück wird ersteinmal befingert. Die Socken müssen einge Male mit beiden Händen gedreht werden, bis sie endlich an dem jeweiligen Fuß landen. Waschen, Rasieren, eincremen und Zähne putzen erledige ich. – Wenn er endlich fertig ist, zeigt der Uhrzeiger locker ca. 8.15 Uhr an. Dann noch den Tee kochen und in den letzten Minuten, bevor wir losfahren, gibt es eine leckere Kleinigkeit zum Tee dazu. – Nach einem kurzen Fußweg zur Garage, erreichen wir dann pünktlich, aber außer Atem um 9.00 Uhr die Werkstatt. Geschafft! Gefrühstückt wird auf der Arbeit, denn dafür müßte er noch eine Stunde früher aufstehen.

 

Januar 2017

Endlich wieder alles normal! Nach dem anstrengenden Dezember mit Adventskalender, Nikolaus, Advent, Weihnachten und Sylvester geht es wieder zur Arbeit. Domenik  ist mit soviel Feierei einfach überfordert. Zuviel für einen einzigen Monat. Dazu kam auch noch, dass ich ausnahmsweise vier Wochen Resturlaub für ihn genommen habe. – Für das Ende dieses Jahres habe ich mir heute schon vorgenommen, so etwas nie wieder zu machen. Am Sylvester ist es dann auch zur Eskalation gekommen. Zum ersten Male, seit vielen Jahren hat er die Sylvesternacht nicht mehr geniessen können. – Manchmal passiert es mir, dass ich ganz vergesse, dass ich meinem Herrn Spitaler zuviel zu mute.

Domenik war heil froh, als ich ihm endlich mitteilte, dass es wieder zur Arbeit geht – und da konnte ich zum ersten Male, nach sehr anstrengenden Tagen mit ihm, sein Lächeln sehen und das Ha, Ha, Ha hören, was bedeutet: „Es geht mir gut und alles ist wieder NORMAL“

Hier an seinem Arbeitsplatz fühlt Nike sich wohl und aufgehoben

 

Dezember 2016

Wir wünschen allen, die unser Leben verfolgen: Besinnliche Feiertag und weiterhin viel Spaß beim Lesen unserer Beiträge

 

 

Oktober 2016

Anstatt eines Weihnachtsfestes veranstalteten die Elbe-Werkstätten ein Oktoberfest. Freibier, Essen umsonst für die Mitarbeiter und Disco bis uns die Ohren abgefallen sind. Hier konnte man sehen, wie Menschen mit Behinderungen Tanzen, Singen und Feiern können. Stimmung bis zur letzten Minute, obwohl es immer wieder leicht regnete. Auch Hamburger können ausgelassen feiern!

Oktoberfest in der Elbe Werkstatt
und krachlederne Knickerbocker, mit Bierchen in der Hand
oktober-2016-072
Zünftig gekleidet, mit Karohemd

 

oktober-2016-073
haben sogar die Mitarbieter einen riesen Spaß

 

September 2016

In diesem Jahr hat sich Domeniks Gruppe entschieden, einen Ausflug in den Botanischen Garten zu machen. Wie der Wettergott es wollte, hatten wir strahlenden Sonnenschein. Zuerst haben wir den KLEINEN PRINZEN im Marionetten Theater gesehen. Die Vorführung fand in einem Zelt statt und man kann sich vorstellen, wie heissssssssss es war. Danach ging es zu einem lauschigen, schattigen Plätzchen. Hier wurde Kartoffelsalat und Würstchen im Eiltempo serviert und natürlich kalte Getränke.oktober-2016-065           oktober-2016-066             oktober-2016-068

Alles in allem: Ein wunderschöner Tag, den wir alle genossen haben – vielen Dank an Ute, die Gruppenleiterin, die alles organsiert hat

Die letzten warmen Tage

im August

genießen wir mit einer schönen Rollerfahrt durch den Elbpark

Mister Cool

Hamburger Motorrad Tage

Der Domenik hat sich ein kleines Maschinchen ausgesucht und war kaum bereit, wieder abzusteigen. Toller Tag mit wunderbaren Eindrücken!